zurück

Helden

Ein Taugenichts wer Böses denkt, wie schnell wird man doch abgelenkt
Vom Alltag und der Glotze, die meine Blicke fängt
Und jedes Mal ein neuer Star - kaum gesucht schon ist er da
Die Vorzüge kurz angeschnitten zwischen Gags und noch mehr Titten

Und jedes Mal, frage ich mich was er kann

Sag mir wo sind die wahren Helden, sag mir wo sie sind
Kein Ruhm, kein Glanz, kein Glamour, einfach echt und ungeschminkt
Die jeden Tag die Welt verbessern ohne Rampenlicht
Sag mir wo sind die wahren Helden, ich seh' sie einfach nicht

Ein Klappspaten der mich angrinst, die beste Sendezeit einnimmt
Das ist was die Leute wollen - ich frag mich ob das stimmt
Die einen zieh'n ins Nirgendwo, die andern tauschen Frauen
Der Nächste kämpft im Dschungel um den Hoden zu verdauen

Und jedes Mal, schlage ich innerlich zu

Sag mir wo sind die wahren Helden, sag mir wo sie sind
Kein Ruhm, kein Glanz, kein Glamour, einfach echt und ungeschminkt
Die jeden Tag die Welt verbessern ohne Rampenlicht
Sag mir wo sind die wahren Helden, ich seh' sie einfach nicht

Sag mir wo sind die wahren Helden, sag mir wo sie sind
Kein Ruhm, kein Glanz, kein Glamour, einfach echt und ungeschminkt
Die jeden Tag die Welt verbessern ohne Rampenlicht
Sag mir wo sind die wahren Helden, ich seh' sie einfach nicht